Hier steht jetzt normalerweise, was Coaching genau ist und welche Arten von Problemen man dadurch vielleicht los wird und Ähnliches. Wir gehen davon aus, dass Sie, wenn Sie diesen Link geklickt haben, recht genaue Vorstellungen davon haben. Vielleicht ist es aber schon interessant, wie WIR Coaching verstehen, denn es gibt doch ein paar wesentliche Unterschiede in dem Zugang zu dieser Profession. So gibt es KollegInnen, die ernsthaft meinen, dass private Themen in einem "Businesscoaching" keinen Platz haben, andere meinen, dass Coaches keine Ratschläge geben dürften und ähnliche interessante Ideen.

Was sind also für uns die wesentlichen Punkte die Coaching ausmachen?

1. Verschwiegenheit

Was in einer Coachingsitzung gesprochen wurde ist höchst vertraulich. Sollte es nötig sein, Informationen hinauszutragen, klären wir gemeinsam exakt welche, wem und in welcher Form weitergegeben werden dürfen. Das gilt auch gegenüber Organisationen, die uns beauftragen.

2. Lösungs- und Zukunftsorientierung

Im Coaching (im Gegensatz z.B. zur Supervision) arbeiten wir an definierten Zielen und an Mitteln und Wegen wie wir Sie dabei unterstützen können, diese zu erreichen. Der Prozess der "Auftragsklärung", also welche Ziele genau in unserer Zusammenarbeit erreicht werden soll, nimmt üblicherweise einen wesentlichen Teil der Zusammenarbeit ein. Hier Klärung zu erreichen ist oft schon sehr hilfreich. In diesem Zusammenhang ist es uns üblicherweise relativ gleich, woher etwas kommt und warum das so ist. Dies interessiert uns nur insoweit, also es für viele KlientInnen relevant ist, die Entstehung des "Problems" zu erzählen. Aus systemisch-konstruktivistischer Sicht sind das aber lediglich Konstruktionen, die oft nicht besonders hilfreich sind. Natürlich sind Biographien und solche Geschichten oft auch hilfreich um daraus Dinge für die Zukunft und die Lösung abzuleiten. Wir fragen, wohin es gehen soll und was dafür nützlich sein kann.

3. Aktivität, Verantwortung und Neues  - Wenn zwei das Gleiche denken ist einer von beiden unnötig

"Wenn zwei das Gleiche denken ist einer von beiden unnötig" soll Winston Churchill gesagt haben. Ein gutes "Verstehen" ist für die Arbeitsbeziehung sinnvoll und nötig. Wir gehen aber mit unseren KlientInnen ehrlich um. Wir glauben, dass sie mit unseren Eindrücken und Ansichten umgehen können und sind in diesem Sinne manchmal provokativ und fast immer schonungslos ehrlich. Wir erwarten von uns, dass wir Neues in das KlientInnen-BeraterInnen-System einbringen und übernehmen hier auch eine aktive Rolle. Im Gegenzug erwarten wir von unseren KlientInnen, neben der Begleichung der Rechnung, auch die aktive (Mit-)Arbeit bei der Lösung. Wir wollen Sie zwar immer wieder als KundInnen gewinnen, aber nicht mit dem selben Problem!

4. Unkonventionell, unorthodox und professionell

Wir überlassen es gerne anderen zu erklären, was man in einem Coaching tut und was nicht. Wir tun gemeinsam was wir für nützlich halten.

Kontakt:

Rufen Sie uns an: +43 (0)1 997 19 19

factor happiness - Training & Beratung GmbH
Engerthstraße 126/2
1200 Wien, Österreich

office@factorhappiness.at

 

Über uns

factor happiness ist Österreichs führendes Trainings- & Beratungsunternehmen für den Themenbereich Glück als Erfolgsfaktor im Unternehmen. Wir machen die Erkenntnisse der wissenschaftlichen Glücksforschung nutzbar und kombinieren Sie mit bewährter Trainings- & Beratungsmethodik.

 

So finden Sie uns:

map